3x Nein, 1x Ja Parolen zur Volksabstimmung vom Februar

2022-01-27T13:18:52+01:0027. Januar 2022|

Die Jungfreisinnigen Kanton Glarus fassten die Parolen zu den nächsten eidgenössischen Abstimmungen vom 13. Februar 2022.    Nein zum Tier- und Menschenversuchsverbot  Die Initiative sieht vor, sämtliche Versuche und Forschungen am Menschen und an Tieren zu verbieten. Selbst unbedenkliche Beobachtungsstudien wären in Zukunft nicht mehr erlaubt. Dies hätte gravierende Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung der Schweiz. Künftig hergestellte Impfstoffe, Medizinprodukte und [...]

Nein zum PMT-Gesetz

2021-09-07T13:54:16+02:0031. Mai 2021|

Die Jungfreisinnigen Kanton Glarus haben an ihrer Mitgliederversammlung die Parolen zum PMT- sowie dem Covid-19-Gesetz beschlossen. Nein zum gefährlichen PMT-Gesetz Mit dem Bundesgesetz über polizeiliche Massnahmen zur Bekämpfung von Terrorismus (PMT) soll der Staat neue Instrumente gegen Terrorismus erhalten. Das neue Gesetz ist jedoch sehr schwammig formuliert, sodass in Zukunft jeder, welcher dem Staat [...]

Ja zur Trinkwasserinitiative

2021-09-07T13:53:11+02:0025. Mai 2021|

Die Jungfreisinnigen Kanton Glarus haben ihre Parolen zum Co2-Gesetz sowie zu den beiden Agrarvorlagen beschlossen. Nein zum Co2-Gesetz Das neue Co2-Gesetzt schafft neue Gebühren, Abgaben und Steuern welche vor allem zu Lasten von Familien, Geringverdienern, KMU und ländlichen Regionen gehen. Wir Jungfreisinnigen fordern echte, nachhaltige und langfristige Lösungen für unser Klima. Daher schlagen die [...]

Nein zum Co2-Gesetz

2021-09-07T13:48:36+02:009. April 2021|

Die diesjährige Hauptversammlung der Jungfreisinnigen Kanton Glarus wurde online durchgeführt. Neben den statutarischen Geschäften, beschlossen die Jungfreisinnigen auch die Parole zum CO2-Gesetz. Die Entscheide zur Landsgemeinde wurden aufgrund der erneuten Verschiebung vertagt. Ein spezielles Politjahr 2020 Durch die Absage der Landsgemeinde 2020 wurde die Entscheidung über den Memorialsantrag zur Abschaffung der Kirchensteuer für juristische [...]

Ja zum Freihandelsabkommen und zur E-ID

2021-09-07T13:47:38+02:0026. Februar 2021|

Die Jungfreisinnigen Kanton Glarus haben an ihrer online durchgeführten Politsession die Parolen für die kommende Abstimmung vom 7. März 2021 gefasst. Zudem haben sie sich auch mit den zwei Regierungsratskandidaten auseinandergesetzt. Nein zum Verhüllungsverbot Die Jungfreisinnigen lehnen das Verhüllungsverbot ab. Eine Kleidervorschrift bekämpft den radikalen Islamismus nicht. Ein nationales Verbot der Verhüllung ist angesichts [...]

Nein zu den beiden schädlichen Initiativen

2021-09-07T13:38:33+02:0030. Oktober 2020|

Nein zur extremen Konzernverantwortungsinitiative Mit Annahme dieser Initiative würde die Schweiz einen gefährlichen Alleingang einschlagen, welcher weltweit einzigartig wäre. Die Vorlage schiesst am Ziel vorbei, schadet der Wirtschaft und wirkt für die Menschen in Entwicklungsländern wie ein Bumerang. Im Gegensatz zu dem, was die Befürworter immer behaupten, wären mit Annahme dieser Initiative auch tausende [...]

Nein zum Eingriff in die freie Marktwirschaft

2021-09-07T11:59:01+02:005. Februar 2020|

Keinen Eingriff in die freie Marktwirtschaft  Die Jungfreisinnigen fassen einstimmig die Nein-Parole zur Volksinitiative „Mehr bezahlbare Wohnungen“. Die Initiative greift aus Sicht der Jungpartei zu stark in den Privaten Wohnungsmarkt ein. Der Bund unterstützt den gemeinnützigen Wohnungsbau bereits heute mit einem Fond. Bei Ablehnung der Initiative tritt automatisch der Gegenvorschlag des Bundesrates in Kraft welcher dieser Fond zusätzlich um 250 [...]

Nein zur Zersiedelungsinitiative, Ja zum STAF

2021-09-07T09:37:43+02:0011. Januar 2019|

Die Jungfreisinnigen Glarus haben an ihrer letzten Politsession die Abstimmungsparole für die kommende Volksabstimmung vom 10. Februar 2019 gefasst. Auch über den STAF wurde bereits diskutiert.  Zentralistischer Eingriff Die Jungfreisinnigen fassen einstimmig die Nein-Parole zur Zersiedelungsinitiative der Jungen Grünen. Aus Sicht der Jungpartei ist dieser Bauzonen-Stopp ein erheblicher Eingriff in die raumplanerischen Kompetenzen der